Sina Oberle und Judith Islitzer, die Gründerinnen von Paopao Essentials sind Expertinnen wenn es um den weiblichen Zyklus geht. Beide hatten lange Zeit mit hormonellen Beschwerden zu kämpfen: Unreine Haut, Stimmungsschwankungen, Haarausfall, Menstruationsbeschwerden und und und…

Das Spannende: die beiden haben ihre Beschwerden in den Griff bekommen und wollen anderen Menstruierenden jetzt mit Paopao Essentials eine ganzheitliche Lösung zeigen. Mit meiner Endometriose kenne ich das Hormonchaos und die Probleme nur zu gut und ich LIEBE ätherische Öle. Keine Frage also, dass ich die drei Kreationen ‘Periodenzeit’, ‘Lusttropfen’ und ‘Stimmungsmacher’ ausprobieren wollte. Dazu durfte ich Sina, die ich schon über generation-pille kannte noch einige Fragen stellen:

Ich kämpfe wie viele Frauen mit PMS bedingten Stimmungsschwankungen, Periodenkrämpfen und häufig wochenlangem Ziehen im Unterbauch und unterem Rücken. Welche Öl-Mischung würdest du mir hier empfehlen?
Bei Periodenkrämpfe empfehle ich unsere ‘Periodenzeit‘, auch bei Schmerzen im Rücken und Unterbauch, sowie Mittelschmerz während des Eisprungs. Bei Stimmungsschwankungen definitiv unseren ‘Stimmungsmacher‘: die Urzitrone erdet uns und hilft dabei uns runterzuholen und Lavendel ist super, um aus den Selbstzweifeln rauszukommen.

Wie lang habt ihr experimentiert bis ihr zu diesen Mischungen gefunden habt?
Am ‘Lusttropfen‘ haben wir am längsten hin und her probiert. Mit jeder unserer Mischungen machen wir immer reale Tests mit Kundinnen. Das Thema mit der Libido war da natürlich am “schwierigsten”, weil es etwas dauert, bis sich die Libido einpendelt, aber auch, weil viele Frauen erstmal zu ihrem Körper finden müssen. Nach circa 6 Monaten hatten wir dann die perfekte Mischung und tolles Feedback unserer Testerinnen. Die beiden anderen Öle konnten wir etwas schneller austesten, aber auch hier haben wir viel mit verschiedenen Nuancen und Verhältnisse gespielt. Die meisten Rohstoffe waren für uns aber von vorne rein klar und wir wussten, was alles hinein muss. Dann ging es nur noch um den Feinschliff.

Wie wirken ätherische Öle auf den Hormonhaushalt einer Frau?
Einmal über das limbische System, und zwar direkt auf Hormon – und Nervensystem. Und einmal aber auch über die Haut. Alles, was wir auf sie auftragen, wird aufgenommen. Ätherische Öle sind ja im Grunde nichts anderes als hochdosierte Pflanzen oder Heilkräuter. Und, dass diese auch auf die Hormone wirken können, wurde bereits (auch in Studien) mehrmals belegt. Muskatellersalbei wird schon seit Jahrzehnten bei hormonellen Verstimmungen angewendet und kann den Hormonhaushalt regulieren. Genau wie Lavendel, welcher wunderbar die Nerven beruhigen kann.

 

Was gibt es hier zu beachten? Kann man durch ein ‘falsches’ Öl die Situation verschlimmern?
Ich habe das in meiner Zeit mit ätherischen Ölen noch nie bemerkt. Ich sehe es eher als regulierend und unterstützend an.

Sind eure Öle auch sicher für Frauen in der Schwangerschaft?
Also man empfiehlt grundsätzlich bei ätherischen Ölen, sie nicht oder reduziert während der Schwangerschaft anzuwenden. Und auch wir sind als Herstellerinnen dazu angeraten das den Frauen deutlich zu machen. Wir empfehlen: Muskatellersalbei, welcher in der ‘Periodenzeit’ und dem ‘Stimmungsmacher’ enthalten ist, in der Schwangerschaft nicht anzuwenden. Einfach, weil es auf den Östrogenspiegel auswirken kann. Den ‘Lusttropfen’ jedoch kann man bedenkenlos verwenden. Ich bin selber gerade schwanger und nutze für mich den ‘Periodenzeit’ Roll On gegen Krämpfe nun auch bei der Geburt selber. Man muss da sehr genau auf sich hören. Ätherische Öle können die Schwangerschaft oder Geburt toll unterstützen, aber es gibt durchaus Frauen, die während der Schwangerschaft  empfindlich auf Düfte reagieren.

Noch ein paar nerdige Fragen zum Schluss: Woher stammen eure Öle?Unsere Öle werden bei einem ätherischen Öl-Hersteller im Allgäu abgefüllt. Die einzelnen Öle bzw. Rohstoffe stammen aus verschiedenen Orten (Deutschland, Bulgarien, Frankreich).

Welchen Qualitätsgrad haben eure Öle?
Es handelt sich um 100% naturreine Öle, wir haben in jeder Mischung auch Bio-Rohstoffe verwendet, doch verwenden hier das Siegel nicht, weil es aktuell für uns noch sehr teuer ist.

Danke für das Interview, Sina!

Mehr zu den Paopao Essentials erfahrt ihr auf der Website und Instagram.